Komm Ins Offene

DIE GEIERWALLY

Theaterstück von Diana Anders nach dem Roman von Wilhelmine von Hillern

PREMIERE | 06. & 07.10.2022 | Stadttheater | Einführung 19:15 | Abo Schau! & Abo Lach! | 12,00 – 33,00€

T:K in Kooperation mit Barbara Kratz

Inszenierung: Diana Anders
Bühnenbild:
Barbara Kratz, Diana Anders
Kostümbild: Kerstin Lehmann
Mitarbeit: Christiane von Gizycki
Mit Barbara Kratz

Karten im Webshop

Hoch oben in einer Felswand über dem Tal nisten Lämmergeier. Ein mutiger Mann wird gesucht, das Gelege zu zerstören. Doch keiner der Burschen traut sich. Nur Walburga, einziges Kind des Großbauern Stromminger, lässt sich zum Nest abseilen. Fast stürzt sie in die grausige Tiefe, doch bringt sie ein Küken mit nach oben. Er wird ihr einziger Freund, der Hansl.
Die Geierwally, wie sie darauf genannt wird, verliebt sich unsterblich in den Bärentöter, den Joseph von Sölden. Der aber will von ihr nichts wissen, zu störrisch ist ihm die Wally, zu eigensinnig, zu heftig. Er hat eine andere erwählt. Die Wally aber hat ein großes Herz. Verbannt vom erzürnten Vater, hoch oben in den Schneebergen hausend, glaubt sie fest an ihre Liebe und hofft auf die Erfüllung ihrer Träume.
Ein wildes, kämpferisches Wesen. Verzweiflung und Eifersucht treiben die Einsame in
gefährliche Abenteuer.

Die in München geborene Wilhelmine von Hillern verarbeitete in dem 1873 erschienenen Roman das wahre Schicksal eines Tiroler Bauernmädchens.
Barbara Kratz und die Autorin und Regisseurin Diana Anders waren bereits mit FRAU LUTHER KOCHT und mit DIE FROMME HELENE nach Wilhelm Busch bei uns zu Gast. Sehen Sie nun ihre neueste Produktion, in der wieder eine starke Frau im Mittelpunkt steht.

Wir danken für die Unterstüzung durch:

Vorstellungen

6. Oktober 2022
12,00 - 33,00
Stadttheater | 20:00 | Abo Lach!
iCal
7. Oktober 2022
12,00 - 33,00
Stadttheater | 20:00 | Abo Schau!
iCal